Wer wir sind

image

Vescore ist die quantitative Investmentboutique von Vontobel Asset Management mit Büros in Zürich und München und ein Pionier in der aktiven Bewirtschaftung von Risikoprämien in den Bereichen Multi-Asset, Aktien, Anleihen und Rohstoffe.

Vescore wurde 1998 im Umfeld der Universität St. Gallen gegründet und im Jahr 2016 von Vontobel Asset Management übernommen. Derzeit verwalten wir ein Vermögen von 10 Milliarden Schweizerfranken* und betreuen hauptsächlich grosse institutionelle Anleger wie Pensionskassen, Versicherungen, Stiftungen, Banken, Zentralbanken und Treasury-Bereiche von Unternehmen.

"Seit 20 Jahren verwandeln wir Innovationen der Finanzmarktforschung in nachhhaltige Ergebnisse für unsere Anleger."

Dr. Peter Oertmann, Vice Chairman Vontobel Asset Management

  

Warum Vescore

Attraktive risikobereinigte Renditen und rigoroses Risikomanagement

Unser Ziel ist, intelligent ermittelte Risikoprämien über verschiedene Anlageklassen hinweg abzuschöpfen und dabei überdurchschnittliche risikoadjustierte Renditen zu generieren. Hierzu greifen wir auf systematische Anlageansätze zurück, die rein quantitativer Natur sind. Unsere Anlagestrategien sind fest in empirisch geprüften Erkenntnissen der Finanzmarkttheorie verankert. Ein ausgefeiltes Risikomanagement ist essenziell bei jedem unserer Anlageprozesse, und der Einsatz liquider Instrumente stellt eine kosteneffiziente Umsetzung unserer Strategien sicher.

Solides wissenschaftliches Fundament und Leidenschaft für Forschung

Dank unserer starken Bindung an die akademische Hochschulwelt blicken wir auf eine lange Tradition marktführender Innovationen im Bereich quantitativer Anlagen zurück. Die Mehrheit unserer Anlageexperten sind Vordenker, die aus den unterschiedlichsten Bereichen stammen, darunter Quantitative Finance, Ökonomie, Ingenieurwesen, Mathematik und Informatik. Dabei streben sie nach Spitzenleistungen für unsere Kunden und sind entschlossen, ihre wissenschaftliche Leidenschaft für die Weiterentwicklung unserer Anlagestrategien einzusetzen.

Massgeschneiderte Kundenlösungen durch hochmoderne Technologien

Unsere quantitativen Anlagestrategien basieren auf einem robusten Netzwerk computergesteuerter Systeme, die unsere technologische Architektur bilden. Diese Systemlandschaft wird von unseren Spezialisten stets sorgfältig überwacht und weiterentwickelt. Wir verfügen über eine ausserordentlich hohe Verarbeitungskapazität, die ein reibungsloses und effizientes Arbeiten unserer Algorithmen erlaubt. Handel, Abwicklung und Leistungserbringung greifen bei uns nahtlos ineinander. Unseren Mitarbeitern ermöglicht diese Technologieplattform, Ideen zu entwickeln und effizient umzusetzen. Vor allem ermöglicht uns die Technologie, die Bedürfnisse unserer Kunden in Form massgeschneiderter Rendite-Risiko-Profile zu erfüllen.

 

  

Fakten

10

Mrd. EUR an Assets under Management

19

Jahre seit Unternehmensgründung

33

Mitarbeiter

 

Hauptsitz in Zürich, Schweiz

 

*per 22. September 2017

  

Unser Team

Dr. Daniel Seiler

Dr. Daniel Seiler

Leiter von Vescore

Dr. Peter Oertmann

Dr. Peter Oertmann

Vice Chairman Vontobel Asset Management

Stephan Schneider

Stephan Schneider

Head Portfolio Management Vescore

Daniel Schild

Daniel Schild

Head Computation

Markus Becker

Markus Becker

Sales & Client Service

Manuel Egger

Manuel Egger

Sales & Client Service

Franziska Kirner

Franziska Kirner

Sales & Client Service

Anja Nieberding

Anja Nieberding

Sales & Client Service

Julien Godat

Julien Godat

Senior Relationship Manager

Reto Lichtensteiger

Reto Lichtensteiger

Deputy Head of Institutional Clients Switzerland

  

Unsere Meilensteine

Seit fast 20 Jahren gehen unsere Entwicklung und unser Wachstum Hand in Hand mit quantitativer Finanzmarktforschung. Wir stellen unsere Erkenntnisse in Form von Anlagelösungen unseren Kunden zur Verfügung. Unsere Ursprünge gehen auf die Universität St. Gallen zurück, die zu den renommiertesten Universitäten Europas zählt und sich zum Ziel gesetzt hat, auch in der Finanzmarktforschung eine Führungsrolle einzunehmen.

  

  • 1998

    Gründung von Vescore

    Dr. Peter Oertmann und Prof. Dr. Heinz Zimmermann gründen Vescore an der Universität St. Gallen (HSG), Schweiz.

    Aktienallokation

    Die Gründer von Vescore entwickeln das Aktienallokationsmodell GLOCAP. Das Modell definiert die optimale Aktienallokation in einem Portfolio auf Basis eines fundamental-ökonomischen konditionierten Multifaktormodells, das die jeweiligen Konjunkturerwartungen der Marktteilnehmer erfasst und auswertet.

  • 1999

    Aktives Durationsmanagement

    Vescore entwickelt Renditekurvemodelle, welche die systematische Verwaltung der Laufzeitstruktur eines Anleihenportfolios ermöglichen.

  • 2001

    Global Factor Investing

    Vescores Expertise im Bereich globales Factor Investing reicht zurück bis zur Lancierung der globalen Active Indexing-Strategien auf Basis der Länderindizes von Wegelin Asset Management, das 2015 im Rahmen einer Fusion in Vescore überführt wurde.

  • 2002

    Auflegung des ersten Anlagefonds

    Vescore lanciert den ersten Anlagefonds GLOCAP HAIG Active Beta (jetzt: Vontobel Fund II - Vescore Active Beta)

  • 2006

    Management von Risikoprämien im Rohstoffbereich

    Vescore entwickelt Rohstoffstrategien, die Signale für Long- bzw. Short-Positionen auf den Fristenstrukturkurven der jeweiligen Rohstoff-Futures liefern. Darüber hinaus ist Vescore «First Mover» bei der Entwicklung und Bereitstellung von regelbasierten, konditionierten Rohstoffindizes – der CYD-Indexfamilie.

  • 2008

    Vescore wird zum Multi-Asset-Manager

    Die Anlageplattform von Vescore wird überarbeitet, um Module für flexible Kombinationen beim Portfolioaufbau zu ermöglichen. Dies schafft die Grundlage für das, was zur Kernkompetenz von Vescore werden sollte: Multi-Asset-Anlagen.

  • 2009

    Multi-Asset-Risikoparitätskonzept

    Vescore stellt seine Expertise bei der dynamischen Risikobudgetierung unter Beweis und lanciert den ersten Multi-Asset-Risikoparitätsfonds (inzwischen: Vontobel Fund II - Vescore Global Risk Diversification).

    Management von Risikoprämien im Optionsbereich

    Vescore entwickelt Strategien, die systematisch die Volatilitätsrisikoprämie an den Optionsmärkten abschöpfen.

  • 2013

    Die Raiffeisen Gruppe übernimmt 51% von Vescore

    Die Raiffeisen Gruppe erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an Vescore.

    Management von Risikoprämien an den Währungsmärkten

    Vescore beginnt, Risikoprämien an Devisenmärkten abzuschöpfen und nutzt dabei die prognostizierbare Dynamik der Werttreiber an den Währungsmärkten.

    Smart-Beta-Expertise

    Vescore lanciert die erste Switzerland Index Series und damit die erste Smart-Beta-Anlagelösung.

  • 2015

    Vescore wird voll in die Raiffeisen Gruppe integriert

    Die Raiffeisen Gruppe konsolidiert ihre Asset-Management-Bereiche durch die Zusammenlegung der institutionellen Sparten von Notenstein La Roche Private Bank Ltd. (vormals Wegelin & Co.), 1741 Asset Management AG und Vescore Solutions AG: Das Unternehmen wird in Vescore AG umfirmiert.

  • 2016

    Übernahme durch Vontobel Asset Management

    Raiffeisen Schweiz und Vontobel verständigen sich darauf, ihre Zusammenarbeit im Asset Management zu verstärken. Am 30. Juni 2016 übernimmt Vontobel von Raiffeisen die Asset-Management-Sparte Vescore. Vescore wird zur auf quantitative Investmentboutique von Vontobel.

    Multi-Factor-Anlagen

    Vescore nutzt ihre langjährige Expertise im Bereich Factor Investing und legt den Vescore Equity Switzerland Multi Factor Fund auf (inzwischen: Vontobel Fund (CH) - Vescore Swiss Equity Multi Factor). Der Fonds kombiniert vier ausgewählte Faktorindizes, die ermöglichen, die Faktorprämien an den Schweizer Aktienmärkten abzuschöpfen und aktiv zu bewirtschaften.